DIE DREI KÖNIGREICHE

Valorian

Neban Maha regiert die stark militarisierte, ehemalige Westprovinz. Mauern und Wachtürme sind hier ein alltäglicher Anblick. Auch heute spürt man noch, dass die Region ein Bollwerk gegen die Rahu war.

Die Südprovinz Bina wird misstrauisch beobachtet, da sie sich einst gegen Valorian erhob und einen Krieg begann. Zudem droht jederzeit die Gefahr, dass das feindliche Derion in diese Region einfällt.
Valorian versucht daher eine starke Armee aufzubauen, die sich nicht durch Magie auszeichnet, sondern durch Disziplin und Härte.

Derion

Derion unter Kaiser Ruad Lopesa setzt auf Magie und Alchemie, um seine Herrschaft zu sichern. Das mehrfach vom Krieg heimgesuchte Land erholt sich nur langsam. Magieritter führen die Armee des misstrauischen Imperators an.

Doch auch wenn Ruad in die Erforschung von Magie und Alchemie investiert und vorantreibt, kann jederzeit wieder ein Krieg mit Valorian ausbrechen.

Gor

Edgard Seher gründete im Pandeongebiet im Süden eine heilige Stadt, die Mittelpunkt des Reiches Gor wurde. Es ist ein Königreich des Handels und der Landwirtschaft.

König Tristan regiert dort und versucht, durch Neutralität Frieden zu wahren, unterstützte jedoch im ersten Krieg das Königreich Valorian gegen Derion. Als Reaktion auf die Vergeltungsangriffe Derions baute Gor die Arianstraße, um sich von den beiden verfeindeten Parteien abzugrenzen.

Im zweiten Krieg griff Gor erneut ein und zwang die anderen Parteien schließlich, die Auseinandersetzung zu beenden.

Log-in Bereits registriert?
Registrieren Noch keinen Account?

Mit dem Log-in akzeptiere ich die AGB.

Registriere dich einfach und kostenlos.

Du musst lediglich deine E-Mail-Adresse eingeben und kannst direkt loslegen!

Dein temporäres Passwort schicken wir dir an deine angegebene Adresse.


Im Spiel gelten unsere AGB und Datenschutzerklärungen.